Deutscher Diversity Tag 2024

Jedes Jahr findet bundesweit der Deutsche Diversity Tag statt, der von der Charta der Vielfalt ins Leben gerufen wurde. Die TUM zelebriert dieses Jahr eine Diversity Week in der Woche vom 13. bis 17. Mai 2024 und setzt den Fokus auf Altersdiversität.

Die TUM hat als erste deutsche Universität die Charta der Vielfalt im Jahr 2007 unterschrieben. Mit der Unterzeichnung verpflichtet sich die TUM, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen und Ausgrenzung ist. Es soll eine offene Arbeitskultur gefördert werden, die auf Einbeziehung und gegenseitigem Respekt basiert.

Diversity Week an der TUM - wie Sie mitmachen können

Starten Sie rund um die Diversity Week vom 13. bis 17. Mai eine eigene Aktion für Vielfalt und Toleranz und sensibilisieren Sie dadurch Studierende, Mitarbeitende, Kollegen und Kolleginnen oder die Öffentlichkeit für das Thema Vielfalt, insbesondere in Hinblick auf Altersdiversität, an der TUM!

Organisieren Sie z. B. eine Diskussionsrunde zum Thema Altersdiversität oder einen themenspezifischen Workshop. Oder setzen Sie eine Foto- oder Videoaktion mit ihren Mitarbeiter:innen um. Jede Aktion trägt dazu bei, unser gemeinsames Anliegen sichtbar und erlebbar zu machen. Altersdiversität kann sich auf eine bestimmte Altersgruppe beziehen, auf (vermeintliche) Generationenunterschiede oder Themen, die vor allem in einer bestimmten Altersphase relevant sind.

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Unterstützung brauchen und auch dann, wenn Sie eine Aktion bereits geplant haben. Wir werden alle Aktionen an der TUM zentral sammeln und bei der Charta der Vielfalt registrieren, sodass Sie hierdurch eine mediale Unterstützung in der Ansprache Ihrer Zielgruppe erhalten.

Linksammlung

Kontakt
Martina Postorino (sie/ihr)
martina.postorino@tum.de
Stabsstelle Diversity & Equal Opportunities

Events, Workshops, Aktionen rund um die TUM Diversity Week

Wanderausstellung „Häusliche Gewalt LOSwerden“ am TUM Campus Straubing

von 23.04.2024 bis 16.05.2024

TUM Campus Straubing, Uferstraße 53 94315 Straubing

 

Häusliche Gewalt kennt kein Alter. Die Wanderausstellung „Häusliche Gewalt LOSwerden“ informiert und sensibilisiert durch verschiedene Elemente, die Ausprägungen der Gewalt näher beleuchten.

Die Ausstellung kann von 23.04.2024 bis 16.05.2024 besucht werden. Im Rahmen der Eröffnungsfeier am Donnerstag, den 25.4. um 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit durch die Ausstellung geführt zu werden.

Die Aktion ist eine Zusammenarbeit aus der Straubinger Interventions- und Beratungsstelle, dem Frauenhaus Straubing und des TUM Campus Straubing.

https://www.stmas.bayern.de/ausstellungen/gewalt/index.php

Erste-Hilfe-Kurs am Kind

Montag, 13.05.2024, 9:30 - 12:00 Uhr

Barer Str. 21, 80333 München (3 OG, Raum 3532)

Unser Erste-Hilfe-Kurs am Kind vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten, um im Notfall angemessen auf Kinder-Notfälle reagieren zu können. In diesem Kurs lernen Siewie man Verletzungen bei Kindern behandelt, lebensrettende Maßnahmen durchführt und Kinderkrankheiten erkennt.

Vortragssprache: Deutsch

In persona Event

Der Kurs ist derzeit ausgebucht. Sollte ein Platz frei werden, werden wir den Anmeldelink wieder freigeben. 

 

„Wrinkles in Our Thinking: Challenging Age Stereotypes and Biases“ - Talk as part of the TUM Global Week 2024

Nadja Born, TUM Chair of Strategy and Organization

Monday, 13.05.2024, 14:00 - 15:00 Uhr 

In a world where the demographic landscape is rapidly shifting towards an older population, the issues of ageism and age bias have emerged as critical barriers to social cohesion and individual well-being. This presentation delves into the complex tapestry of age-related stereotypes and biases that permeate our society, from the workplace to media representations, and explores their profound impacts on both the young and the elderly. We will uncover the psychological underpinnings of age discrimination and examine interventions that have shown promise in reducing it.

Language: English

Online event

Please sign up via: https://collab.dvb.bayern/x/sgKCJg 

"Seniors in „bestform“ – Promoting healthy aging by physical activity"

Nina Schaller, TUM Preventive sports medicine and sports cardiology

Tuesday, 14.05.2024, 12:30 - 13:30

The aging population poses a significant challenge to healthcare systems worldwide, with chronic diseases and long-term care needs on the rise. However, research consistently shows that regular physical activity is key to promoting Healthy Aging and mental well-being while reducing dependency. Exercise helps maintain muscle mass and bone density, lowering the risk of falls and fractures. Additionally, physical activity programs support mental well-being, reducing depression, loneliness, and stress in seniors. Despite these benefits, physical activity tends to decline with age, and tailored exercise programs for seniors are lacking. In response, our department initiated the "bestform. Sport kennt kein Alter" project in collaboration with the Beisheim Stiftung to test a multimodal exercise program in Munich retirement homes. Our goal is to promote healthy aging initiatives and mitigate future care needs in our aging society.

Language: English

Online event

Please sign up via: https://collab.dvb.bayern/x/KJJmJ

„Intersectional insights: The Heterogeneity of Old Age in Gerontechnology Development“

Katja Rießenberger, TUM Department of Science, Technology and Society

Wednesday, 15.05.2024, 10:00 - 11:00 Uhr


The rising older population prompts us to prioritize the development of technologies specifically designed to address their unique needs and challenges. This is the core focus of Gerontechnology. With older adults frequently marginalized from actively participating in technology development, stigmatizing views of old age often remain unfiltered and unnoticed. The intersection of old age with other categories of social difference, such as gender, ethnicity, and disability, exacerbates the occurrence of specific groups being pushed to the margins of social and technological participation. How can we encourage a critical examination of existing practices and promote inclusivity in technology development for older adults?

Language: English

Online event

Please sign up via: https://collab.dvb.bayern/x/z5I_J

Filmreihe DIVERSITY: Dramedy-Serien-Abend: “About Love, Legacy, Finding Your Own Identity”: Wir treffen DIE ZWEIFLERS | mit Schauspielerin Sunnyi Melles | im Rahmen der TUM Global Week

Donnerstag 16.05.2024, 19 Uhr 

HFF Kino, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München

Die in München lebende renommierte Schauspielerin Sunnyi Melles hat ein bewegtes Leben: als staatenloses Emigrantenkind in Schweiz aufgewachsen, wurde sie zu „Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein“ und spielt seit Jahrzehnten weltweit bei verschiedenen Filmproduktionen. Bei unserem Filmabend hat das Publikum die Möglichkeit, sie persönlich kennen zu lernen und im Gespräch zu erleben. Dabei zeigt sie ihre aktuelle Produktion.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Promoting equity: Equal opportunities in student exchange programs (im Rahmen der TUM Global Week) 

Donnerstag, 16. Mai, 15 - 16 Uhr, Online-Veranstaltung via Zoom

Die Technische Universität München pflegt eine Hochschulkultur der Wertschätzung, Offenheit und Vielfalt. In dieser Infoveranstaltung sprechen wir Studierende mit z.B. körperlicher Einschränkung, chronischer Erkrankung oder Lernschwäche an, sowie Studierende, die mit einem Kind ins Ausland gehen möchten. Erfahren Sie mehr über Beratungsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten im TUM Global & Alumni Office, die Sie bei der Organisation Ihres Auslandsaufenthaltes im Ausland oder an der TUM nutzen können. Außerdem informieren wir über Finanzierungshilfen für verschiedene Zielgruppen im Rahmen unserer Austauschprogramme.

  • Amanda Gesang, TUM Global & Alumni Office
  • Sabine Pascale, TUM Global & Alumni Office
  • Angelika Weindel, TUM Global & Alumni Office

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Jetzt anmelden

Wechseljahre und Auswirkungen am Arbeitsplatz (vorläufiger Titel)

Frau Dr.med. Katharina V. Tropschuh, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde der Technischen Universität München

Freitag, 17.05.2024, 10:00 - 11:00 Uhr

Frau Dr. Katharina Tropschuh aus der Forschungsgruppe "Gynäkologische Endokrinologie" am Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde der TUM wird die Ergebnisse einer Studie über die Auswirkungen der Wechseljahre am Arbeitsplatz vorstellen. Weitere Informationen in Kürze. 

Vortragssprache: Deutsch

Online Event

Anmeldung

 via: collab.dvb.bayern/x/uYPKJg

Gen Z-Allüren vs. Boomer-Arroganz: Wie wir Vorurteile durchbrechen und Altersdiversität leben

Dr. Irène Y. Kilubi, JOINT GENERATIONS

Freitag, 17.05.2024, 12:30 - 13:30 Uhr 


Die Alten sind träge, wissen immer alles besser, den Jungen mangelt es an Erfahrung und sowieso steht bei ihnen nur die Work-Life-Balance im Vordergrund? Vorurteile zwischen Alt und Jung gibt es viele – höchste Zeit, damit aufzuräumen und eine generationsübergreifende Zusammenarbeit zu fördern. Ein Bedarf, der nicht vernachlässigt werden kann: Durch den demografischen Wandel steigt der Druck auf Unternehmen, junge qualifizierte Mitarbeiter:innen für sich zu gewinnen und langfristig zu binden. Zudem geht wertvolles Wissen verloren, wenn älteres Personal in den Ruhestand geht.
Doch wie funktioniert generationsübergreifendes Miteinander für Wirtschaft und Gesellschaft, wie können zukunftsweisende Modelle aussehen? Genau das zeigt Dr. Irène Kilubi in ihrem ersten eigenen Buch "Du bist mehr als eine Zahl - Warum das Alter keine Rolle spielt": Lösungsorientiert, praxisnah und innovativ.

Vortragssprache: Deutsch

Online Event

Anmeldung via: https://collab.dvb.bayern/x/WhhZJ